Über MIch und meine Wochenbettdepression

Die Geburt meiner ersten Tochter war ein Meilenstein für mich. Ich liebte mein Kind vom ersten Moment an, mit meiner neuen Rolle als Mutter und der ganzen Verantwortung fühlte ich mich jedoch komplett überfordert. Statt Mutterglück zu empfinden, war ich traurig, erschöpft und mit den Nerven am Ende. Und das Schlimmste: Ich konnte mich niemandem anvertrauen, denn meine Umgebung erwartete natürlich eine völlig andere Reaktion von mir. Ich hatte das Gefühl als Mutter komplett zu versagen. Mein Weg aus der daraus resultierenden Wochenbettdepression war steinig und einigermaßen langwierig. Aber irgendwie wusste ich, dass es auch anders gehen muss, leichter, schneller!

 

Du hast immer die Wahl

Die vergangenen 15 Jahre habe ich deswegen genutzt, um viele Werkzeuge zusammenzutragen, die allesamt dafür geschaffen sind, Veränderungen mit Leichtigkeit zu erwirken und Glück und Lebensfreude in den Alltag einzuladen. Ausbildungen in Pragmatischer Psychologie, Access Bars (R), The Work, Systemischer Therapie und Reinkarnationstherapie bilden dabei mein Gerüst. Ich habe gelernt, dass ich immer die Wahl habe, wie ich mein Leben gestalten will. Und dass ich nicht alles glauben muss, was ich denke.

Glück ist am Ende nur eine Entscheidung!

Bist du bereit, deiner Wochenbettdepression, deinen Ängsten und Sorgen ade zu sagen und endlich Spaß zu haben mit dir, deinem Kind und deinem Leben?